Lernen Sie SEO – Suchmaschinen

Lernen Sie SEO – Suchmaschinen

Einführung

Im zweiten Kapitel unseres SEO-Leitfadens erfahren Sie, wie Suchmaschinen funktionieren, wie Menschen sie verwenden und welche Art von Suchanfragen sie einreichen. Schauen Sie sich den technischen Hintergrund von Google an.

Werfen wir einen Blick auf die Suchmaschinen und auf die typischen Rankingfaktoren, auf die Sie sich konzentrieren sollten.

Wie Suchmaschinen funktionieren

Suchmaschinen bestehen aus drei Hauptbestandteilen:

  1. Crawling
  2. Indizierung
  3. Die Ergebnisse auswerten

Der Prozess sieht so aus:

Wie Suchmaschinen funktionieren

Crawling

Crawling oder Spidering bedeutet das Scannen der Website, ihrer Abschnitte, Inhalte, Schlüsselwörter, Überschriften, Links und Bilder. Alle Daten, die auf der Website gefunden werden können, werden gecrawlt. Außer Sie weisen die Bots darauf hin, dass bestimmte Inhalte oder Seiten nicht gecrawlt werden sollen.

Crawler erkennen Hyperlinks auf einer Website, die auf andere Websites verweisen. Dann analysieren sie diese Seiten immer wieder nach neuen Links. Bots crawlen regelmäßig das gesamte Internet, um die Daten zu aktualisieren.


Indizierung

Sobald die Website gecrawlt wurde, erfolgt die Indizierung. Stellen Sie sich den  Index als einen riesigen Katalog oder eine Bibliothek voller Websites aus aller Welt vor. Es dauert normalerweise einige Zeit, bis eine Website indiziert ist. Unserer Erfahrung nach sind es 1 bis 10 Tage.

Schneller Tipp: 
Mit diesem Suchoperator können Sie überprüfen, welche Seiten bereits indiziert wurden: site:domain.com

Jedes Mal, wenn etwas auf Ihrer Webseite geändert wird, scannt es unser guter Freund-Crawler erneut. Beachten Sie, dass die Aktualisierungen auf der Website in Suchmaschinen nicht sichtbar sind, solange sie nicht indiziert sind.


Die Ergebnisse auswerten

Die Ergebnisse sind für Entwickler und Benutzer von entscheidender Bedeutung. Sobald der Internetbenutzer eine Suchabfrage übergibt, greift die Suchmaschine in den Index ein und holt die entsprechenden Ergebnisse heraus. Es ist ein Prozess, bei dem die Abfrage auf der Grundlage verschiedener Algorithmen gegen Milliarden von Websites geprüft wird .

Unternehmen, die Suchmaschinen betreiben (Google, Microsoft, Yahoo!), halten die genauen Berechnungen ihrer Algorithmen geheim. Trotzdem sind viele Rankingfaktoren bekannt.


Ranking-Faktoren

Die meisten dieser Faktoren sind bewiesen, aber einige sind nur Spekulationen oder sogar Mythen. Darüber hinaus sind einige wichtiger als andere. Wir haben für dich eine schöne Liste der Google-Ranking-Faktoren erstellt.

Sie müssen nicht alle auswendig kennen, um SEO zu erlernen, aber es ist gut, wenn Sie zumindest einen grundlegenden Überblick haben.

 


Einer der wichtigsten Faktoren: Das Backlink-Profil basiert auf der Anzahl und Qualität der Backlinks, die zu einer Website führen. Es ist eine sehr vereinfachte Ansicht zur Annäherung von Google an die Autorität der Website. Jeder Backlink ist eine Analogie zu einem akademischen Zitat.

Dies sind einige der wichtigsten Bewertungsfaktoren (in keiner bestimmten Reihenfolge):

  • Stärke und Relevanz von Backlinks (eingehende Links zu Ihrer Website)
  • Inhaltsrelevanz und Qualität
  • Engagement-Metriken wie die Klickrate (Click-through-Rate)
  • Webseitengröße und Ladegeschwindigkeit
  • Keyword-Dichte, Keyword-Verwendung in Überschriften, Meta-Tags, URL – diese sind heute aus technischer Sicht nicht mehr so ​​wichtig wie früher
  • Grammatik und Rechtschreibung
  • Struktur der Website
  • Mobile Optimierung
  • Allgemeine Domänenautorität
  • Soziale Signale
  • Interne Verlinkung
  • Benutzerfreundlichkeit der Website

Rankingfaktoren können in On-Page-SEO-Faktoren (einschließlich technisches SEO) und Linkbuilding- oder Off-Page-SEO-Faktoren unterteilt werden.

Sie sind extrem wichtig und verdienen mehr Aufmerksamkeit. Wir konzentrieren uns auf sie in  Kapitel 3 und Kapitel 6.


Wie Menschen Suchmaschinen benutzen

Der wichtigste Punkt von SEO ist, sowohl für Nutzer als auch für Suchmaschinen freundlich zu sein. Wenn Sie Ihr gesamtes Geld und Ihre Zeit in perfektes technisches SEO investieren, ist das in Ordnung. Wenn die Benutzerinteraktion jedoch schlecht ist, können Ihre Positionen leiden. Und so fängt man an, Geld zu verschwenden. Der Standpunkt des Benutzers hat Priorität Nummer eins.

Das Bild unten zeigt eine der häufigsten Benutzerreisen in der Google-Suche:



Die Interaktionen mit Suchmaschinen haben sich im Laufe der Jahre entwickelt. Das Prinzip bleibt jedoch gleich:

  1. Das Bedürfnis nach einer Lösung, Informationen oder einer Antwort
  2. Geben Sie den Bedarf in Form einer Suchanfrage (Stichwort) in die Suchmaschine ein
  3. Erste Ergebnisse durchgehen
  4. Klicken auf ein oder mehrere Ergebnisse (Websites)
  5. Scannen von Websites nach der Antwort
  6. Weitere Ergebnisse des 1. SERP durchlaufen und / oder die Suchabfrage ändern, wenn die Antwort nicht gefunden wird.

Suchmaschinen Marktanteil

In den nachstehenden Diagrammen können Sie sehen, welche Suchmaschinen die meisten Benutzer verwenden. Die Daten stammen aus den Berichten von Netmarketshare .

Marktanteil für Desktop- und mobile Suchmaschinen 2017 - 2018

Wie klassifizieren wir Suchanfragen?

Es gibt drei allgemein anerkannte Arten von Suchanfragen:

  1. Navigationssuchanfragen
  2. Informative Suchanfragen
  3. Transaktionssuchanfragen

Navigationssuchanfragen

Sie stellen die Absicht dar, nach einer bestimmten Marke oder Website zu suchen. Die Leute geben “youtube” oder “google” in Suchmaschinen ein, anstatt den Browserverlauf oder die Lesezeichen zu verwenden.

Basierend auf Fallstudien, in der mehr als 300 Millionen Keywords analysiert wurden, erreichen YouTube, Facebook und Google zusammen mit anderen Navigationssuchanfragen das höchste Suchvolumen.

Informative Suchanfragen

Diese werden übermittelt, wenn Benutzer nach Informationen suchen. Sie suchen nicht nach einer bestimmten Website, noch nach einer Antwort oder Anleitung, wie etwas zu tun ist. Zum Beispiel “Wie man Pizza backt”.

Transaktionssuchanfragen

Dieser Typ ist eine Absicht, eine Transaktion durchzuführen. Normalerweise wird ein Produktname (Nike Airmax) oder eine Kategorie (Turnschuhe) mitgeliefert. Außerdem kann es mit “Wo kaufen?” , “… Preis” oder auf ähnliche Weise geschrieben werden.

Es gibt viele Blogbeiträge, wie Sie eine bestimmte Suchanfrage ansprechen. Dies ist jedoch aufgrund der zunehmenden Beliebtheit von Sprachassistenten  wie Siri, Google Now oder Alexa nicht so einfach .

Informations-Suchanfragen können schnell in eine Transaktion umgewandelt werden, indem eine neue App geöffnet oder eine Kaufoption angegeben wird.


1. Platz vs. 1. Seite

Es ist gut, auf der ersten Seite der organischen Suchergebnisse zu stehen. Die ersten drei Treffer in der Suche zu sein, ist großartig, aber es gibt nur einen Gewinner, oder? Oder ist es nicht? Es ist eine Frage der Perspektive.

Websites auf der ganzen Welt werden täglich, wöchentlich oder monatlich aktualisiert. Das Internet wächst jeden Tag. Wenn neue Websites und Änderungen von einer Suchmaschine indiziert werden, können sich die organischen Ergebnisse ändern.

Ein weiterer sehr wichtiger Faktor ist der Google-Algorithmus, der sich ständig ändert. Kleinere Anpassungen verursachen möglicherweise überhaupt nichts, aber eine wesentliche Aktualisierung des Algorithmus kann ein Erdbeben sein.

Was wir zu sagen versuchen ist, dass selbst wenn Sie der Gewinner sind, Ihre Positionen durch Konkurrenten ersetzt werden können (und wahrscheinlich auch werden) und umgekehrt.

In der folgenden Tabelle können Sie die Wichtigkeit der höchsten Platzierungen in Google in Abhängigkeit von ihrer organischen Klickratenverteilung (CTR) für April 2018 (basierend auf Advanced Web Ranking ) sehen.


Natürlich ist das Ranking an erster Stelle sehr wichtig, aber heutzutage muss man auch die sogenannte “Nullposition” berücksichtigen.

Sehen wir uns die Ergebnisse für die Suchabfrage „Kartoffeln backen“ an. Das erste Ergebnis ist ein Google-Snippet mit allen Informationen, sodass Sie keine weiteren Ergebnisse mehr prüfen müssen. Das bedeutet Ranking Zero oder Platz 0. Obwohl REWE nicht auf unter den TOP 3 Positionen rankt, wird es trotzdem als erstes Ergebnis angezeigt. Somit ist es nicht immer nur wichtig Platz 1 zu haben.

Dann lassen Sie uns starten. Gehen Sie voran und lesen Sie auch unseren dritten Teil “Lernen Sie SEO”:

Lernen Sie SEO – On-Page und Off-Page

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, teilen Sie unseren Beitrag mit anderen oder besuchen Sie uns bei Facebook. Sie wollen noch mehr über das Thema Marketing, SEO und WordPress erfahren? Komme Sie in unsere interaktive Facebook Lerngruppe: SEO for Dummies – Seo einfach erklärt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.